Menü

FELCOs Schulterschluss für eine starke Zukunft

FELCO SA, Marktführer im Bereich Baum-/Gartenscheren und Schneidewerkzeuge, fusioniert mit dem Spin-off FELCO Motion SA, das auf elektrische Schnittwerkzeuge und digitale Lösungen der Gruppe spezialisiert ist. Die neue Gesellschaft FELCO SA wird künftig von zwei Co-CEOs geleitet, um sowohl den industriellen Aspekt als auch die Kunden­orientierung zu stärken. Zudem wird der Verwaltungsrat zum ersten Mal von einer Frau präsidiert.

FELCO SA, der weltweit führende Hersteller von Baum- und Rebscheren, organisiert sich ab 1. Juli neu: Das Unternehmen integriert FELCO Motion SA, ein Spin-off aus dem Jahr 2010, das sich auf die Entwicklung von elektrisch unterstützten Schneidewerkzeugen spezialisiert hat.

Zweiköpfige Geschäftsleitung

Die neue Gesellschaft FELCO SA wird einer zweiköpfigen Geschäftsleitung unterstellt: Dank der fachspezifischen und komplementären Kompetenzen der beiden Direktoren werden die nötigen Synergien für eine dynamische Entwicklung im Markt geschaffen. Dieses innovative Konzept soll dem Unternehmen eine neue Ausrichtung geben, welche auf zwei Haupt­geschäftsfeldern basiert:

die Kundenabteilung unter der Leitung von Co-CEO Stéphane Poggi wird sich darauf fokussieren, die Bedürfnisse der Benutzer von FELCO-Produkten und -Dienstleistungen zu erfüllen, wobei Innovation und aktives Zuhören im Zentrum stehen;

die Industrieabteilung unter der Leitung von Co-CEO Christophe Nicolet hat zum Ziel,hochwertige Werkzeuge mit Hilfe der agilen und leistungsstarken Technologie 4.0 herzu­stellen.

Die Reorganisation wird keine Auswirkungen auf die Beschäftigung haben; das Personal von FELCO Motion SA wird vollständig in die FELCO SA integriert.

Eine Frau als Vorsitzende des Verwaltungsrates

Anlässlich dieser Fusion übernimmt Manuela Surdez den Vorsitz des Verwaltungsrates der FELCO SA. Der Verwaltungsrat besteht somit aus: André Haemmerli (stv. Vorsitzender), André-Pierre Bouille, Anne Headon und Laurent Perrin, der das Präsidium abgibt. Perrin bleibt zwar weiterhin Verwaltungsratsmitglied, möchte sich jedoch künftig vermehrt auf seine Rolle innerhalb der FLISCH Holding SA – der Familiengruppe, die Eigentümerin der FELCO SA ist – konzentrieren und den Fokus auf seine operative Tätigkeit als Leiter des nordamerikanischen Marktes setzen, wo er seinen Wohnsitz hat.

 


Kurzbiographien

Stéphane Poggi: 1966 geboren, Industrieelektroniker (ETH) mit Zusatz-MBA in Marketing, kam er 2003 zu FELCO SA als Verkaufs- und Marketingdirektor. Sein Hauptaugenmerk galt immer der Erschliessung von neuen Absatzmärkten und dem Ausbau der Vertriebsnetze innerhalb Europa. Im Jahr 2010 war er Mitbegründer des Spin-offs FELCO Motion SA, das er bis heute geleitet hat.  


Christophe Nicolet: Er war der erste Geschäftsführer von FELCO ausserhalb der Gründerfamilie und trat 2011 ins Unternehmen ein. Der 52-Jährige absolvierte zuerst eine Lehre als Mechaniker und dann eine Ausbildung als Ingenieur an der ETH in Lausanne (ETS), und bildete sich schliesslich in Betriebswirtschaft an der Management-Hochschule (HEG) in Neuenburg weiter. Nach zehn Jahren in verschiedenen Positionen in der Industrie, unter anderem bei der SWATCH-Gruppe, für die er neun Jahre in Malaysia und in der Schweiz tätig war.


Manuela Surdez: Die an der Universität Neuenburg diplomierte Ökonomin ist Mitleiterin der Firma Goldec SA, die sie 1989 zusammen mit ihrem Ehemann gründete. Insbesondere war sie seit 2010 als Direktorin Mitglied des Verwaltungsrates der Banque Cantonale Neuchâteloise (BCN) und übernahm dann von 2011 bis 2019 deren Vorsitz. Seit 2009 ist sie bereits Mitglied des Verwaltungsrates der FELCO SA.


 

Pressemitteilung

 

Bildbeschriftung : Stéphane Poggi, Co-CEO FELCO SA | André Haemmerli Vizepräsident des Verwaltungsrates der FELCO SA | Manuela Surdez neuer Präsident des Verwaltungsrates | M. Christophe Nicolet, Co-CEO FELCO SA.